Leadership heißt, sich und andere wachsen zu lassen

Eine Leaderin oder ein Leader ist für mich ein Mensch, der unabhängig von seiner hierarchischen Position nach innen und außen Orientierung gibt und dabei Räume zum Wachsen öffnet. Sie oder er ist nie selbst ernannt, sondern wird durch andere befähigt oder in dieser Rolle wahrgenommen. Leadership wird daher am besten davon zum Ausdruck gebracht, was andere über einen Menschen sagen.

leadership-orientierung-inspiration-sicherheit_patrick-hafner

Leadership lebe ich, wenn ich zu mir stehe…

In der Erstfassung dieses Beitrags folgte nun eine Sammlung von Zitaten darüber, was Menschen über LeaderInnen sagten. So jedenfalls wollte ich es darstellen. Tatsächlich waren es eine Reihe von Aussagen, die ehemalige KollegInnen und WegbegleiterInnen über mich gesagt haben. Ich schämte mich allerdings, sie als solche zu deklarieren und wollte daher so tun, als seien es anonyme Aussagen über andere. „Mach dich nicht wichtig“, „Das ist reine Selbstdarstellung“, waren einige meiner inneren Kommentare.

Ja, ich habe Angst vor Selbstdarstellung. Angst davor, als eitel, ich-bezogen oder gar narzisstisch gesehen zu werden. Ich habe Angst vor dem Nachwirken meines fehlenden Selbstwerts aus vergangenen Zeiten, jenem Anteil, der Bewunderung braucht, um dieses Loch zu füllen.

Doch es gibt da auch einen anderen Teil. Jenen, der stolz auf mich ist. Stolz darauf, jener Mensch geworden zu sein, der ich heute bin. Und vor allem dankbar, für die vielen Menschen, denen ich das Glück hatte zu begegnen und die Tätigkeiten, die ich das Privileg hatte auszuüben.

… und meine Stärken und Schwächen teile.

Lebe ich Leadership, wenn ich zu meinen eigenen Fehlern stehe, aber mich meiner Stärken schäme? Vor zwei Tagen habe ich mit einem Freund telefoniert und ihm von meiner Angst vor Ich-Bezogenheit erzählt. Er hält es für egoistisch, nicht zu teilen, was man teilen könnte. So hat es mich eigentlich auch mein innerer Clown gelehrt.

Daher jetzt richtig: es folgen Aussagen über Leadership, die mir wundervolle KollegInnen schenkten und die für mich Wegweiser sind. Aussagen, für die ich unglaublich dankbar bin und die mich mit Freude erfüllen.

“Patrick’s approach is the rare but desperately needed Inspirational Leadership Style. He challenges himself quite intensively in what it takes to be a good leader. Many senior leaders expect that employees will follow them because of their title or their place in the organization’s hierarchy. This doesn’t automatically mean that the leader inspires their best work, support and contribution. Patrick’s approach is a purpose- and passion-driven one and he demonstrates that in every single meeting, presentation or talk.

Here comes the TOP 5 of Patrick’s unforgettable Inspirational Leadership Qualities:

  1. Being a source of Inspiration: he shares his passion in a way that enables others to feel passionate too.
  2. Recognizing true potential: he listens to the people, surrounds himself with great minds and looks for talents in a unique way. He provides opportunities for people to grow, both personally and professionally. He goes the extra mile to make people feel special, wanted and recognized.
  3. Authenticity: Patrick knows his own areas of strengths and improvements, which he’s not afraid to show the world.
  4. Having fun and an outstanding positive behavior: Patrick is combining his clown-character with his personal leadership style which allows working with happiness, enjoyment and pleasure. He wants to produce more gamechangers, not more followers.
  5. Being a shining light: Patrick lets his light shine so bright so that others can see their way out of the dark.”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top